Stripes - Tapeten mit Streifen

Geben Sie’s zu: Wenn Sie „Streifen“ hören, denken Sie an Nadelstreifen. Oder an strenge Ordnung. An Bürohengste mit Ärmelschonern, die ihre Bleistifte an der Schreibtischkante ausrichten … und sich schon mutig finden, wenn sie - statt Grau - Dunkelblau tragen. Stimmt’s? Dabei ist alles ganz anders ... Denn wer behauptet, dass Streifen immer gleich aussehen müssen? Breite Streifen, schmale Streifen, unterbrochene Streifen, Streifen in Tönen aus einer Farbskala oder kunterbunt gemischt – alle Kombinationen sind denkbar. Etwas ganz Besonderes ist unsere Kollektion „Coloured Zebra“: Hier werden die senkrechten Streifen von schwarz-weiß quergestreiften Bändern unterbrochen, was der Tapete einen interessanten Effekt verleiht. In jedem Fall gilt: unsere bunten Streifen-Tapeten machen fröhlich – auch Bürohengste!
Längsgestreift oder quergestreift? Was für die Mode gilt, gilt auch für Tapeten: waagerechte Streifen machen breiter. An kurzen Wänden können also Querstreifen den Raum optisch verbreitern. Wenn Ihre Wohnung hohe Wände hat, ist eine Tapete mit Querstreifen super! Auch schön: Tapezieren Sie nur den unteren Teil der Wand mit Querstreifen und streichen Sie den darüber liegenden Teil der Wand farblich passend – eine spannende Unterteilung für hohe Wände. Wenn Sie hingegen niedrige Decken haben, kaufen Sie hier online am besten Tapeten mit senkrechten Streifen. Damit bekommt Ihre Wohnung optisch mehr Höhe.