Mustertapeten für das Kinderzimmer & Jugendzimmer

Achtung, Warnhinweis: Wer diese Kinderzimmer-Tapete hat, schläft garantiert ein! Denn da muss man Schäfchen zählen, zählen, zählen... hoppla, wieder wach geworden: da versteckt sich doch glatt ein schwarzes zwischen den ganzen weißen Schafen... und halt, da! – ein Wolf im Schafspelz, grinsend zwischen all den harmlos dreinblickenden Schäfchen. Vielleicht doch lieber eine andere Kindertapete? Schräge Tiere in bunter Streifen-Optik? Grüne, gelbe, rote und blaue Vögel auf Stelzen-Beinen? Hilft alles nichts: diese Kindertapeten sind so lustig, dass ihr Kind sich lieber die Motive ansehen wird als einzuschlafen. Kinderzimmer-Tapeten inspirieren unsere Gestalter zu den schönsten Designs. Oft steckt hinter dem Motiv eine kleine Story – wenn Sie die Tapete nur lang genug ansehen, fällt Ihnen bestimmt die passende Gute-Nacht-Geschichte ein. Wenn nicht: keine Sorge. Fragen Sie einfach Ihre Kinder.

Kindertapeten - Kinderträume

Tapete gefunden, Kind glücklich? Am besten lassen Sie Ihr Kind sein Lieblings-Design selbst aussuchen. Schließlich wissen Kinder heute ganz genau, wovon sie träumen. Und wenn sie es nicht bekommen... Sie sind Eltern, Sie wissen, was dann passiert. Also: lieber kein Risiko eingehen und den Sprößling seine Kindertapete selbst wählen lassen. Wenn die Mädchen dann doch wieder ein Design in Rosa wählen: macht auch nichts, denn die Katzen-Ladys auf der Tapete sind so stylish, dass ihr Anblick auch den Eltern Spaß macht. Der Geschmack der jungen Dame ändert sich ständig? Egal. Schließlich sind Eltern meist froh, wenn die Rosa-Phase – endlich – vorbei ist. Eine neue Kindertapete ist dann ganz schnell angebracht. Der einzig schwierige Schritt: die Wahl der neuen (endlich bunten!) Tapete! Zunächst stellt sich die Frage nach der Kollektion: Ist das “Kind” tatsächlich noch ein Kind und braucht daher eine Kinderzimmer-Tapete? Oder möchte ein Jugendlicher sein eigenes Reich cool gestalten und die gesamte Kollektion der Tapeterie kommt in Betracht? Da gibt es viel anzusehen und die Wahl fällt sicher nicht leicht. Doch sobald der Favorit klar ist und Sie die neue Kinderzimmer-Tapete online bestellt haben, wird es ganz einfach.

Die neue Kindertapete: ganz einfach angebracht

Denn bei der Tapeterie bekommen Sie nur hochwertige Vliestapeten. Das bedeutet: die “alten” Kinderzimmer-Tapeten können Sie trocken von den Wänden abziehen. Sie erinnern sich noch, dass Ihre Eltern früher Tapeten stundenlang einweichen ließen und sie dann mühsam Zentimeter für Zentimeter mit dem Spachtel abgekratzt haben? Entspannen Sie sich: Vliestapeten sind ganz leicht zu entfernen. Bei diesem Schritt auf dem Weg zur neuen Deko machen übrigens auch kleinere Kinder gern mit, Tapeten herunterreißen kann schließlich jeder - und die alte Mustertapete ist im Nu entsorgt. Die neue Kindertapete liegt nun schon bereit und sollte möglichst gerade an die Wand. Deswegen kommt jetzt ein Arbeitsschritt ausschließlich für Erwachsene: das Anzeichnen der Tapeten-Bahnen an der Wand und das Zuschneiden der Bahnen (Mehr dazu finden Sie in unserer leicht verständlichen Anleitung mit Video.) Sind die Bahnen angezeichnet und zugeschnitten, können die Kids wieder mitmachen. Denn die neue Kinderzimmertapete ist aus Vlies, und Vliestapeten müssen nicht mit Kleister bestrichen und eingeweicht werden. Streichen Sie einfach den Kleister direkt auf die Wand. Das ist kinderleicht und die Kids können Hand anlegen. Das Kleistern mit dem dicken Quast macht riesigen Spaß, und die Eltern achten nur noch drauf, dass der Kleister gleichmäßig verteilt ist. Nun werden die einzelnen Bahnen der Kindertapete angelegt - eine Aufgabe, die noch einmal das Fingerspitzengefühl von Erwachsenen verlangt. Und dann… dann ist das Gemeinschaftswerk auch schon fertig und die neue, bunte Mustertapete verschönert die Wand des Kinderzimmers. Wetten, dass Ihre Kinder unglaublich stolz sind?